Suche

Nachrichten

FLVW Die Zahlen verdeutlichen das Dilemma: Im vergangenen Jahr fanden in Westfalen wegen der Corona-Pandemie von 265 angemeldeten Läufen bis Mitte März nur 14 Veranstaltungen statt. Anschließend konnten nur noch vier Läufe unter strengen Sicherheits- und Hygienebedingungen durchgeführt werden. Alle anderen mussten gestrichen werden. Daher hatte die Kommission Allgemeine Leichtathletik im Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) die Laufveranstalter zu einer außerordentlichen virtuellen Konferenz eingeladen.

Die Deutschen Cross-Meisterschaften, die ursprünglich für den 6. März in Sonsbeck geplant waren, können aufgrund der aktuellen Corona-Situation nicht stattfinden. Dies bestätigte DLV-Veranstaltungsdirektor Marco Buxmann am Montag. „Wir versuchen jetzt einen Alternativ-Termin für Ende des Jahres zu finden“, so Buxmann.

FLVW Mit Peter Westermann (Vizepräsident Leichtathletik) und Bernhard Bußmann (Vorsitzender Verbands-Leichtathletik-Ausschuss) haben sich die beiden führenden Leichtathletik-Funktionäre im Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) an die Vereine gewandt. In ihrem Anschreiben vom Dienstagmittag informiert das Duo über die aktuelle Situation, Termine und formuliert die Hoffnung, dass „das Training in der kontaktfreien Sportart Leichtathletik frühestens Ende März wieder aufgenommen werden kann“.

FLVW Zu Beginn des neuen Jahres wendet sich Norbert Schlepp, Anti-Doping-Beauftragter des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen (FLVW), in einem Rundschreiben an die westfälischen Leichtathletinnen und Leichtathleten. Darin beleuchtet Schlepp das jüngst durch das Landgericht München verhängte Urteil gegen Dopingsünder und ihre Helfer.

FLVW Der C-Trainer Online-Grundkurs ist der erste Schritt zur C-Lizenz in der Leichtathletik und bietet den Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine grundlegende theoretische Ausbildung in allen leichtathletischen Disziplinen sowie Einblicke in die Wettkampf- und Verbandsstruktur. Bis zum 20. Januar können sich Interessierte für den webbasierten Lehrgang, der dann am 25.01. startet, anmelden.

Am Freitag-Abend, den 19.03.21 von 18:00 - 21:00 Uhr, und am Samstag, den 20.03.21 von 9:00 bis ca. 16:00 Uhr, bringen Thomas Oonk Maatmann und Rainer Jütte wieder allen Interessierten die Regeln der Leichtathletik bei. Am Samstag wird es auch einen praktischen Teil im Stadion Nord geben.
Die Schulung findet in der Kreisgeschäftsstelle des Sportkreises Ahaus/Coesfeld in Coesfeld, Holtwicker Straße 9, statt.

Alle Interessenten melden sich bitte beim Kreiskampfrichterwart Thomas Oonk-Maatmann (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder beim Kreisleichtathletik-Vorsitzenden Ingo Röschenkemper an.

Von den Teilnehmern mitzubringen sind Schreibgerät und ein Passbild mit Namen auf der Rückseite. Für die Kampfrichterbücher ist die Anschrift der Teilnehmer wichtig.

Teilnehmen darf grundsätzlich erst mal jeder Interessierte. Offiziell Kampfrichter (mit Kampfrichter-Buch) darf man ab 16 Jahren werden. 

Noch 14 freie Plätze

FLVW Die Bereitschaft, anderen zu helfen, ist bei Rainer Jütte sehr ausgeprägt. Der frühere Mehrkämpfer des TuS Hiltrup, der heute (18. Dezember) seinen 60. Geburtstag feiert, ließ sich daher nicht zweimal bitten, als er vor 22 Jahren angesprochen wurde, bei einer Leichtathletik-Veranstaltung als Helfer einzuspringen.

Wie so Vieles in diesem Jahr fällt auch der diesjährige Kreisehrungstag der aktuellen Corona-Schutz-Verordnung zum Opfer. Nicht desto trotz wollen wir die teilweise hervorragenden Leistungen in diesem Jahr trotzdem würdigen. Die Urkunden und Hoodies sind auf dem Weg zu den Kreisvereinen, auch für die die Trainer wird es wieder ein kleines Dankeschön für die geleistete Arbeit in diesem herausfordernden Jahr geben.

Einige Leistungen scheinen ein wenig "glücklich" in unser Wertungsschema gerutscht zu sein, da durch die kurze Late-Season nur ein sehr begrenztes Wettkampfangeebot für die Athletinnen und Athleten vorhanden gewesen ist. Aber auch hier konnten wir in der Vergangenheit schon einige Initialzündungen für eine erfolgreiche Leichtathletik-Karriere geben.

Den Überblick über alle zu ehrenden Sportler findet ihr hier:

 

Leichtathletik.de Die zweite Welle der Corona-Pandemie zwingt auch die Leichtathletik zu weiteren Einschränkungen. Die Planung der Hallensaison findet auf nationaler Ebene nur noch mit zwei Deutschen Meisterschaften statt.

FLVW Das Online-Seminar für das goldgas Talent-Team ging am Mittwochabend mit dem Thema „Life Kinetik®“ in die erste Runde. Referent war Rouven Schirp, Diplom-Sportwissenschaftler und Mastertrainer. In einem einstündigen Seminar mit Übungen zum Mitmachen gab er einen detaillierten Überblick über Life Kinetik® sowie deren Funktionsweise und Wirkung.

Weiterleesen: https://www.flvw.de/news/detail/virtuelles-workout-fuer-das-goldgas-talent-team/

FLVW Die Kommission Jugend des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen (FLVW) hat für ihre Vereine einen kleinen Wettkampf entwickelt, den Kinder und Jugendliche (Beispiel U12/U14), intern als "Vereins-Challenge" ganz einfach von zu Hause aus als praktische Einheiten umsetzen können.

FLVW Als Mitte März flächendeckend alle Bildungseinrichtungen geschlossen wurden und der Sportbetrieb eingestellt wurde, war auch die Ausbildungssituation im Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) ungewiss. Lehrgänge in den Osterferien mussten kurzfristig abgesagt werden, Online-Fortbildungen bildeten daher einen adäquaten Ersatz zu Präsenzveranstaltungen. „Wir freuen uns, dass wir ab August trotz der schwierigen Bedingungen und der umfangreichen Hygienemaßnahmen wieder Lehrgänge durchführen konnten und in diesem Jahr 85 neue C-Trainerinnen und Trainer im Bereich Wettkampfsport und Breitensport ausbilden durften. Zudem konnten elf neue B-Trainerinnen und Trainer ausgebildet werden“, so Peter Westermann, FLVW-Vizepräsident Leichtathletik.

FLVW Frauen sind in vielen Bereichen auf dem Vormarsch. In den Führungsgremien der Sportverbände besteht allerdings noch erheblicher Handlungsbedarf - auch im Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW). Dr. Mara Konjer möchte, dass durch ihr Engagement im FLVW-Verwaltungsrat und im westfälischen Verbands-Leichtathletik-Ausschuss (VLA) eine Signalwirkung erfolgt – nicht nur für Frauen, sondern auch für Männer, die einen Teil ihrer Führungspositionen preisgeben müssen, wenn sie die Chancengleichheit von Männern und Frauen ernst meinen.

Das ganze Portrait lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Verbandsmagazins WestfalenSport.

FLVW Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) hatte die Delegierten seiner 20 Landesverbände Ende November zu einem außerordentlichen Verbandstag geladen, der coronabedingt online als Videokonferenz durchgeführt wurde. Dabei ging es vor allem um die Verabschiedung einer stark veränderten Satzung, auf deren Basis bis zum kommenden Frühjahr die nachgeordneten Bestimmungen angepasst werden. Beim nächsten ordentlichen Verbandstag im April 2021 erfolgt dann die Wahl der Mitglieder der neuen Gremien.

FLVW Das Jahr 2020 war, ist und wird anders sein als die Jahre zuvor. Zum Glück zeigen sich in diesen schwierigen Zeiten aber auch immer wieder versteckte Talente, engagierte Menschen und großartige Ideen, die Hoffnung geben.

FLVW Da sich im kommenden Jahr die Kommission Jugend durch das Ausscheiden ihres langjährigen Mitglieds Wolfgang Rummeld neu aufstellen muss, teilte Leichtathletik-Jugendwartin Lara Dietz auf der virtuellen Jugendwarte-Tagung den Kreis-Vertreterinnen und -vertretern schon einmal mit, wohin die zukünftige Reise gehen soll.

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com