Suche

Nachrichten

Mit der Kampagne #WirSindUnsEinig setzt der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) ab sofort ein sichtbares Zeichen gegen rechtsextremistische Gewalt auf und rund um die westfälischen Stadien. Mitmachen kann jeder – von Spielerin und Spieler über Trainerin und Trainer bis hin zum Vereinsvorstand.

„Es ist an der Zeit, sich gegen rechte Hetze zu positionieren“, sagte Präsident Gundolf Walaschewski in der Sitzung der Ständigen Konferenz und erntete vehementes Kopfnicken bei seinen Präsidiumsmitgliedern und den Kreisvorsitzenden. „Wir hatten in den vergangenen Wochen konkrete Fälle rechtsextremer Hetze. Das ist nicht zu entschuldigen, nicht zu tolerieren und erst recht nicht zu erklären. Der FLVW steht für Vielfalt, Respekt und Miteinander“, so Präsident Gundolf Walaschewski weiter und verwies auf den Ethik-Codex, der auf dem Verbandstag 2019 einstimmig verabschiedet wurde.

#WirSindUnsEinig ist vor allem als Social Media Kampagne angelegt. Alle, die mitmachen wollen, können sich die Vorlage ausdrucken, ihr Statement gegen Rechts oder für Vielfalt aufschreiben und an presse(at)flvw.de senden. Die Bilder werden dann auf Facebook und Instagram veröffentlicht. Dies Aktion flankiert die Maßnahmen, die der FLVW in Fällen rechtsextremistischer Gewalt ergreift. Neben den Beratungsangeboten wie Demokratietraining im Verein, kündigte Walaschewski auch das harte Durchgreifen des Verbandssportgerichts an.

Alle Ergebnisse der Kreiseinzelmeisterschaften findet ihr schon im FLVW-Dialogsystem und auf LADV.de

Kurz vor den Kreiseinzelmeisterschaften hier noch der Zwischenstand nach 9 von 10 Wettbewerben. Bei den Kreiseinzelmeisterschaften können noch weitere 62 Kinder und Jugendliche den Sprung in die diesjähre Cupwertung der Sparkasse Westmünsterland schaffen!

Alle Korrekturwünsche bitte weiterhin an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Es gibt noch so einige Namensdopplungen, die durch Tippfehler bei den Veranstaltungen entstanden sein können. Es wäre schade, wenn dadurch ein Kind keinen Pokal am Ehrungstag erhalten kann.

FLVW Vor rund vier Monaten startete der Umbau der Helmut-Körnig-Halle. In rund vier Monaten soll die Halle soweit fertiggestellt sein, dass im Innenraum bereits wieder trainiert werden kann. Halbzeit also – und damit Zeit für einen Zwischenstand. "Wir liegen nach wie vor voll im Zeitplan", erklärt Friedrich Dieck, Leiter Sportstätten der Olympiastützpunkt Westfalen gGmbH und ergänzt: "Schon in rund zwei Wochen beginnt der Bau der neuen Rundbahn."

Bernd Bohmert von der ausrichtenden DJK Coesfeld hat noch einige Hinweise für die Ausschreibung und den Zeitplan der Kreiseinzel mit übernommen. Hier findet ihr nun die aktualisierten Ausschreibungen:

LADV.de: https://ladv.de/ausschreibung/detail/21619/Kreiseinzelmeisterschaften-und-F%C3%B6rderwettk%C3%A4mpfe-Coesfeld.htm

Hinweis: Aufgrund der Coesfelder Kirmes im Bereich der Bürgerhalle ist die Holtwicker Straße nicht befahrbar. Außerdem stehen am Stadion nur bedingt Parkplätze zur Verfügung! Dieses bitte bei der Anreise beachten!

Mit Luca Brückner (SuS 1927 e.V. Olfen), Annika Schulze Kalthoff LG Rosendahl), Johanna Rier, Ida Lefering, Nele Dieker und Pia Meßing (alle LG Coesfeld) wurden gleich 6 Athletinnen und Athleten aus unserem Sportkreis für den Ländervergleich NRW - Niederlande am Samstag den 31. August in Enschede nominiert.

Herzlichen Glückwunsch!

FLVW Die Zahlen sind beeindruckend. 2018 zählte man bei 587 Laufveranstaltungen in Nordrhein-Westfalen 376.284 Finisherinnen und Finisher. „Damit bildet der Laufbereich in NRW die größte Breitensportbewegung in Deutschland“, erklärte der Leiter der NRW-LaufAkademie Michael Blomeier anlässlich der NRW-Lauftagung am Samstag in der „Akademie Mont-Cenis“ in Herne.

FLVW Eigenblut-Doping sorgt für eine Leistungssteigerung – und ist aus vielerlei Gründen verboten. „Der wohl wichtigste Grund ist die Gesundheitsgefahr, die mit dem Blutdoping einhergeht“, sagt der Anti-Doping-Beauftragte des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen (FLVW), Norbert Schlepp.

Die Kreisstaffelmeisterschaften sind nun auch ausgewertet. HIer findet ihr den siebten Zwischenstand:

Mittlerweile haben 155 Athletinnen und Athleten die Vorgabe von 5 Veranstaltungen erfüllt. Weitere 73 benötigen nur noch eine Wertung, um Pokal und Urkunde am Kreisehrungstag zu erhalten.

Als Service für die Vereine findet ihr die vereinsweise Auflistung zur Prüfung in folgender pdf-Datei:

Es sind ja auch schon einige Korrekturwünsche eingegangen. Bitte alle Meldungen per Email weiterhin an Ingo Röschenkemper (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). 

Die Ergebnisse der Kreisstaffelmeisterschaften findet ihr nun im FLVW-Dialogsystem:

Wir werden die 6x50m Staffeln der U10 und der U12 wieder als gemischte Pendelstaffeln durchführen.

Mehrere Vereine können hier auch zusammen Staffelteams bilden - Allerdings sind auch hier die Stellplatzkarten mindestens 45 Minuten vorher im Wettkampfbüro abzugeben!

Als Hinführung zum "normalen" Staffellauf werden die Kinder, wie in den vergangenen Jahren, die Wechselzonen hinterlaufen, umkehren und wechseln dann von hinten auf den nächsten Staffelteilnehmer. Es muss nicht im Stand gewechselt werden, es darf also angelaufen werden! Der Wechsel sollte aber auf den ersten Metern der Folgebahn abgeschlossen werden.

Der Zeitplan für die Kreisstaffelmeisterschaften ist nun überarbeitet. Ihr findet ihn auf der LADV-Veranstaltungseite:

Georg Hufnagel wurde 2016 mit der Kampfrichtermedaille des FLVW in Silber ausgezeichnet.

Mit großer Bestürzung haben die westfälischen Leichtathleten vom plötzlichen und völlig unerwarteten Tod des Kampfrichters Georg Hufnagel (SC Union 08 Lüdinghausen) Kenntnis nehmen müssen. Der 58-jährige Kampfrichterobmann des Kreises Ahaus/Coesfeld war insbesondere als Starter und Schiedsrichter unermüdlich bei zahlreichen Sportfesten und Meisterschaften – bis hin zu Deutschen Meisterschaften – im Einsatz. In der Helmut-Körnig-Halle in Dortmund war er in den vergangenen Jahren bei fast allen Hallensportfesten als Starter tätig. Daneben engagierte sich Georg Hufnagel auch als Referent für den Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) in der Grundausbildung von Kampfrichtern.

Es war ein Glücksfall für die westfälische Leichtathletik, als er im Jahre 2008 aus dem Raum Frankfurt, wo er bereits in der Leichtathletik tätig war, mit seinen beiden Kindern nach Lüdinghausen zog. Von da an hatte der Verein SC Union 08 Lüdinghausen, der Kreis Ahaus/Coesfeld und der FLVW einen äußerst engagierten und fachkompetenten Starter, Obmann und Schiedsrichter in seinen Reihen.
Seine Begeisterung für die Leichtathletik hat er auf seine Tochter und seinen Sohn übertragen, die ebenfalls seit einigen Jahren als Kampfrichter tätig sind. Seit dem Jahr 2013 war er Kampfrichterobmann im Kreis Ahaus/Coesfeld, am 7. Dezember 2016 wurde er für sein Engagement mit der Kampfrichtermedaille des FLVW in Silber ausgezeichnet. Seine immer fröhliche Art, die Ruhe, die er ausstrahlte und sein großes Engagement werden unvergessen bleiben. Die Lücke, die Georg Hufnagel hinterlässt, wird kaum zu schließen sein.

Das tiefempfundene Mitgefühl gilt seiner Familie, insbesondere seiner Tochter, seinem Sohn und seiner Mutter.

Alle Ergebnisse der Münsterlandmeisterschaften findet ihr nun im FLVW-Dialogsystem:

 

Alle Ergebnisse vom heutigen ersten Tag findet ihr bereits im FLVW-Dialogsystem: https://www.flvwdialog.de/info.php?id=16170

Nach fünf Veranstaltungen im Rahmen der LeichtathletikCupwertung haben nun die ersten Athletinnen und Athleten die Vorgaben zur Wertung (Teilnahme an 5 Wettkämpfen, mindestens 2 Stadionwettkämpfe) erfüllt. Beim kommenden Stadionlauf in Stadtlohn am 14.06. können noch einmal die Läufer über die 800m und 2.000m viele Punkte sammeln. Danach geht es dann mit den Sprintstaffeln und den KiLa-Kreisbestenkämpfen in den Mannschaften weiter.

Alle Veranstaltungstermine der Serie: https://flvw-la1.de/index.php/termine/termine-2/category/8-la-cupwertung

Alle Korrekturwünsche bitte weiterhin an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com